Praktikumsamt des MZL für die Lehrämter an Grund-, Mittel- und Förderschulen
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Österreich

Obwohl Österreich viele Parallelen zu Deutschland aufweist, sind die Unterschiede im Schulsystem doch deutlich spürbar.

Für Studierende der Lehrämter an GS und MS besteht die Möglichkeit während eines Auslandspraktikums an der Adalbert Stifter Praxisvolksschule in Linz einen Einblick in das österreichische Schulsystem zu erhalten.

Zeitraum: März - April  

Achtung: Der Praktikumszeitraum überschneidet sich mit der Blockphase des pädagogisch-didaktischen Schulpraktikums!

 Informationen zur Schule

Die Adalbert Stifter Praxismittelschule wird 8-klassig geführt mit 24 Schülerinnen und Schülern pro Klasse (im Idealfall 12 Mädchen und 12 Burschen). Die Gesamtzahl der Schülerinnen und Schüler beschränkt sich auf unter 200. In diesem Schuljahr unterrichten 34 Lehrerinnen und Lehrer an der Adalbert Stifter Praxismittelschule (PMS). Die Adalbert Stifter Praxismittelschule der Privaten Pädagogischen Hochschule der Diözese Linz ist eine katholische Privatschule mit sehr komplexen Aufgabenstellungen:

Sie dient
• der Ausbildung von 10- bis 14-jährigen Kindern bzw. Jugendlichen unterschiedlicher Begabung
• als eingegliederte Praxisschule für die Studierenden der Hochschule im Bereich der Pädagogisch Praktischen Studien der Sekundarstufenausbildung
• als Modell- und Forschungsschule im Verbund der Pädagogischen Hochschule

Im Geiste Adalbert Stifters bestehen unsere pädagogischen Zielsetzungen nicht nur aus Wissensvermittlung – wir möchten vor allem auch Möglichkeiten zur Entfaltung der gesamten Persönlichkeit bieten. Unsere Schule ist seit dem Schuljahr 2019/20 COOL-Innovationsschule (COperatives Offenes Lernen) und orientiert sich dabei an den Prinzipien der Dalton-Plan-Pädagogik. Die wesentlichen Säulen dieser Idee „Freedom, Cooperation, Budgeting Time” werden dabei durch vielfältige Methoden als durchgängiges Leitkonzept für die pädagogische Arbeit in allen Klassen und den meisten Fächern umgesetzt. Zudem bieten wir im Rahmen unserer Schulautonomie in allen Schulstufen für jeweils zwei Unterrichtseinheiten pro Woche sogenannte Module an, zu denen sich unsere Schülerinnen und Schüler im Rahmen ihrer speziellen Interessen anmelden können.


Die Weiterentwicklung dieses Ansatzes in der ganzen Breite des pädagogischen Feldes, um – wie oben beschrieben – unsere Lernenden bestmöglich zu fördern, ist ein beständiges Anliegen des engagierten Lehrenden-Teams.

 Erfahrungsberichte

Erfahrungsbericht Frühjahr 2015 

Erfahrungsbericht Frühjahr 2016

Erfahrungsbericht Frühjahr 2017

Erfahrungsbericht Frühjahr 2019

Unterkunft

Es besteht die Möglichkeit, in Privatwohnungen von Linzer Studierenden unterzukommen. Außerdem gibt es auch ein Studentenwohnheim. Gerne informieren wir Sie.

Kosten

Die Reisekosten sowie die Kosten für die Unterkunft und Verpflegung müssen selbst getragen werden.

Anerkennung als Praktikum

Dieses Praktikum kann als (zusätzliches) studienbegleitendes Praktikum anerkannt werden.

Das entsprechende verpflichtende Begleitseminar im Sommersemester muss besucht werden.

Interessiert?

Dann bewerben Sie sich (mit Motivationsschreiben, Lebenslauf, evtl. Zeugnissen, Referenzen etc. gebündelt in einer pdf Datei) bei sophie.kluge@lmu.de

 

Ansprechpartner

Projektkoordination: Sophie Kluge